Infektiöse Anämie – Informationen

Aus aktuellem Anlass gibt  die FN Informationen zu der ansteckenden Krankheit ‚infektiöse Anämie‘ heraus. Die Ansteckungsfälle sind nicht auf Gebiete beschränkt.

Die FN rät:     (Zitat)    Zur Vorbeugung einer Ansteckung müssen Pferde bestmöglich vor stechenden Insekten als Überträger der Krankheit geschützt werden. Das Auftragen von Insektensprays ist deshalb unabdingbar. Auch sind Weiden in der Nähe von stehendem Wasser oder Gewässern ein potentielles Risiko, da sich die Stechinsekten dort vorrangig vermehren. Vor der Neueinstallung von Pferden unbekannter Herkunft oder aus dem Ausland, macht es Sinn, die Vorlage eines negativen sogenannten Coggins-Tests zu verlangen.